Seramor's Homepage

Meine kleine Homepage
Aktuelle Zeit: Mi 18. Jul 2018, 20:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die Kürschnerei
BeitragVerfasst: Di 24. Feb 2009, 04:20 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Die Kürschnerei


Nicht nur menschliche Wesen sind Bewohner Azeroths, auch so manches wilde Tier hat seine Heimat hier gefunden. Die verschiedenen Rassen haben den Nutzen dieser Wesen schon früh erkannt, sei es als Begleiter oder auch Jagdopfer. Das Fleisch füllte so manch leeren Magen, das Leder wurde zu Bekleidung wie auch zum Gestalten von Wohnraum gesammelt. Kürschner haben sich auf genau dieses Sammeln spezialisiert und ziehen den grössten Nutzen aus dem Kampf zwischen menschlichen und tierischem Wesen.


Wie erlernt und verbessert man sich in diesen Beruf?

Hat man sich für den Beruf des Kürschners entschieden, sollte man sich zum nächsten Trainer begeben. Wie gewohnt helfen euch hierbei die Wachen, indem sie euch den Weg an der Mini-Map (gelber Pfeil bzw. gelbe Makierung) markieren. Hat man den Trainer erreicht, ist es an der Zeit, dem Trainer ein paar Kupfer zu überlassen. Jetzt noch die Sicherheitsabfrage akzeptieren und schon seid ihr Kürschner. Nun wurde euch eine neue Fertigkeit beigebracht, zu finden ist sie im Fähigkeitenbuch. Allerdings braucht man diese Fertigkeit nicht wie bei anderen Berufen in die Aktionsleisten zu schieben, da sie keinerlei Nutzen hat. Nachdem man soweit alles gelernt und erledigt hat, sollte man sich zum nächsten Gemischtwarenhändler (meist direkt neben dem Lehrer) begeben und sich ein Kürschnermesser zulegen.

Jetzt kann man sich auf die Jagd nach Wildtieren oder Drachkin machen, da diese beiden Mobklassen generell häutbar sind. Auch eine kleine Anzahl der Humanoiden kann man Kürschnern (Yetis in Feralas oder Winterquell), jene hinterlassen dafür aber keine Stoffe. Hat man einen passenden Gegner getötet, muss man alle Items der Leiche plündern. Erst wenn sich keinerlei Items looten lassen, kann man per Rechtsklick den Kürschner-Vorgang starten. Nach einigen Sekunden erscheint das Loot-Fenster, in dem man dann sein Leder bzw seinen Balg entnehmen kann.

Mit dem Beruf des Kürschners läßt sich nichts verarbeiten oder veredeln. Daher kann man das Leder nur mit einem anderen Beruf auch wirklich nutzen. Ansonsten verdient man sich halt das ein oder andere Gold im Auktionshaus.


Was gibt es Wichtiges zur Kürschnerei zu wissen?

Kürschnerei lässt sich mit Charakterlevel 1 erlernen. Tiere kann man nur häuten, falls man das Kürschnermesser mit sich führt. Bevor man einen Mob kürschnert, müssen erst alle Items geplündert worden sein. Die Art der gefundenen Leder und andere Gegenstände werden vor allem durch den Level der getöteten Gegner bestimmt. Bestimmte Gegnerklassen können spezielle Leder oder Gegenstände hinterlassen. Leder lassen sich in einem 20er-Stapel sammeln, die anderen erwirtschafteten Gegenstände haben variable Stapelzahlen
es kann beim Abziehen der Tiere auch zu Fehlversuchen kommen. Man sollte nach diesen einfach den gleichen Vorgang erneut versuchen. Einfache Gegner hinterlassen normalerweise ein Leder, Elite-Gegner können mehrere hinterlassen (abhängig von der Skillbeherrschung). Der Häutungsvorgang bricht die Tarnung des Spielers. Beim Häuten der Tiere hat man die normale Aggro-Range, sollte man angegriffen werden wird der Kürschnervorgang abgebrochen. Es können auch Tiere gehäutet werden, welche man nicht selber getötet hat. Sobald das tote Tier durch die dazu berechtigte Person geplündert (gelootet) wurde, kann man sich als Kürschner an die Arbeit machen. Viele der Rezepte des Gerbens verlangen ganz spezielle Leder oder andere Zutaten. Die Namen dieser Zutaten geben euch wichtige Hinweise, bei welchem Gegner ihr den betreffenden Gegenstand finden könntet (Skorpidschuppen finden sich beispielsweise bei Skorpionen).


Bis zu welchem Gegnerlevel kann ich derzeit häuten?

Um zu errechnen, welches Level die gehäuteten Gegner maximal haben dürfen, gibt es eine ganz einfache Formel. Und zwar dividiert man sein erreichtes Kürschnerlevel einfach mit 5, als Ergebnis erhällt man das maximale Monsterlevel. Bei einem Skill von 150 kann man also maximal Level 30 Mobs die Haut abziehen. Um möglichst schnell in diesem Beruf aufzusteigen, empfiehlt es sich immer die möglichst höchsten Mobs zu kürschnern. Dividiert man seinen Kürschnerskill durch 10, dann erhält man das Mindestlevel für das man noch Aufsteigen kann.

Solltet ihr für ein Rezept Spezialleder brauchen, dann lässt sich anhand des Namens oft die Herkunft bestimmen. So lassen sich Skorpidschuppen nur von Skorpionen erlangen.

_________________
BildArmory Link
BildArmory Link


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker