Seramor's Homepage

Meine kleine Homepage
Aktuelle Zeit: Do 14. Dez 2017, 03:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: al
BeitragVerfasst: Sa 28. Mär 2015, 13:38 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Alexstrasza

Alexstraza (auch bekannt als die Lebensbinderin) ist der Aspekt des Lebens und Anführerin des roten Drachenschwarms. Sie tritt erstmals mit Wrath of the Lichking in Erscheinung, wo sie auf der Spitze des Wyrmruhtempels gefunden werden kann.

Früher gab es fünf Protodrachen mit fünf verschiedenen Schuppenfarben.Sie stellten sich der größten Gefahr ihrer Spezies in den Weg,dem Vater aller Drachen,Galakrond.Aus diesen Drachen erschufen die Titanen die Großdrachenaspekte.


Geschichte

Alexstraza und ihr Schwarm wurden von der großen Titanin Eonar, der Gemahlin des Aman'thul auserwählt um über das Leben zu wachen.Als sie das tat sprach sie zur Drachenlady:

"Das ist mein Geschenk: Mitgefühl für alle lebenden Dinge.Die Neigung sie zu schützen und zu nähren.Und die Fähigkeit zu heilen was andere nicht heilen können,gebären was andere nicht gebären können, und selbst die unliebbaren zu lieben- die diese Zuneigung sicher mehr brauchen als alle anderen Seelen."

In der langen Zeit bis zum Krieg der Ahnen erledigten sie und ihre Aspektgeschwister Ysera, Malygos, Nozdormu und dem weisen Neltharion ordnungsgemäß ihre von den Titanen erteilten Aufgaben. Zusammen mit ihrem Hauptgemahl Tyranastrasz führte sie ihren Schwarm. In dieser Zeit fand sie ebenfalls Gefallen an dem jungen Wyrm Korialstrasz.


Der Krieg der Ahnen

Als die brennende Legion durch die Machenschaften der Hochgeborenen unter der Führung von Xavius und Azshara nach Azeroth zu kommen drohte, hatte der weise und angesehene Neltharion einen Plan erdacht um dies zu verhindern. Doch kein Drachen, der nicht zum schwarzen Schwarm gehörte, konnte den Wahnsinn und die Macht der bösen alten Götter dahinter nicht erkennen. Also gaben alle Drachen einen Teil ihrer Macht in das Artefakt, das Erlösung bringen sollte hinein. Die Drachenseele sollte die Legion vernichten.

Dass sie dazu in der Lage war, zeigte sie. Doch die Macht wurde von Neltharion ebenfalls gegen seine Artgenossen gerichtet. Der blaue Schwarm wurde bis auf ihren Anführer Malygos, einem lebensfrohen Drachen, total vernichtet. Der Drachen sollte noch Jahrtausende darunter leiden. Die anderen Drachen konnten nur durch einen beherzten Angriffs Korialstrazs entkommen. Alexstraza und ihre Brut mussten sich abgeschirmt durch Schutzzauber vor der Macht der Seele verstecken. Erst als Malfurion und anschließend Illidan die Drachenseele von dem zerberstenden Neltharion stahlen, konnten die Drachen sich wieder am Kampf gegen die Legion beteiligen.

Alexstraza flog wie ihre Schwester Ysera über dem berstenden Brunnen der Ewigkeit und konnte die Ankunft Sargeras' mit verhindern.


Nach dem Krieg

Nach Iilidans Verrat und der Schaffung eines neuen Brunnens auf der Spitze des Berges Hyjal pflanzten die verbliebenen drei Aspekte, Nozdormu, Ysera und Alexstraza einen Baum über diesen Brunnen um ihn unbrauchbar zu machen. Alexstraza segnete die Nachtelfen mit ewiger Gesundheit.

In der 10.000jährigen Zeit bis zum ersten Krieg gegen die Orcs kämpfte Alexstraza zusammen mit ihren Geschwistern gegen den bösartigen gefallenen schwarzen Schwarm unter der mit Platten bedeckten Bestie Todesschwinge die einst Neltarion gewesen war. Alexstraza entsendete ihren Sohn und Erben Caelestrasz nach Ahn'Qiraj , wo er um die Sterblichen zu schützen in der Stadt zurück blieb bis diese mit dem Zepter der Sandstürme versiegelt wurde. In dieser Zeit ließen sich die Drachen in den östlichen Königreichen nieder.In dieser Zeit erhielt Malygos einen Teil seines Schwarms in Form von Eiern und Welpen wieder.


Der zweite Krieg

Wurden die Drachen durch den Orcclan des Drachenmals versklavt. Der Häuptling und Schamane Zuluheed fand die Drachenseele in den weiten Khaz Modans. Doch nur sein Vertreter Nekros Schädelspalter konnte die Macht der Seele nutzen. In dieser Zeit wurde sie als Dämonenseele bekannt. Nekros brachte die Königin und viele ihrer Kinder sowie einige Gemähle, darunter Tyranastraz, nach Grim Batol. In dem verfluchten Zwergengemäuer betrieben die Orcs grausame Zuchtpläne. Wenn die Drachen alt genug wurden , reiteten Orcs sie in den Kampf gegen die Allianz. Drohten die Drachen zu groß zu werden wurden sie getötet. Ebenfalls ging man so mit schwachen Welpen um.

Wütend von diesem Treiben schwor Alexstraza Nekros, ihn zu töten. In dem verhängnisvollen zweiten Krieg und dem nachfolgenden Kampf der Orcs ums Überleben wurden viele Rote und alle bis auf zwei Männchen getötet.


Der Tag des Drachen

Einer dieser beiden Korialstraz, führte in seiner humanoiden Form Krasus seinen Schüler, den Menschenmagier Rohnin nach Grim Batol. Sogar Todesschwinge war an Alexstrazas Freikommen interessiert... Er überließ Ronin sogar eine Schuppe. Mit dieser Schuppe konnte Rohnin die Dämonenseele vernichten. Todesschwinge hatte jedoch einen anderen Plan, er wollte Alexstrazas Eier, mit diesen wollte er seinen vom Aussterben bedrohten Schwarm mit roten aber im Herzen schwarzen Drachen aufsstocken. Das konnte Tyranastraz unter Einsatz seines Lebens nicht verhindern. Erst die von Korialstraz zusammengerufenen Aspekte konnten Todesschwinge in die Flucht treiben.


Der dritte Krieg

In diesem schrecklichen Krieg hielten sich die Drachen zurück, einige wenige erlittten das schreckliche Schicksal als Frostwyrms zurückzukehren. Die Schwärme beschlossen jedoch, den Berg Hyjal und den Sonnenbrunnen zu schützen damit sich die sterblichen Völker von diesem schrecklichen Konflikt erholen konnten. Alexstraza und Korialstraz bauten auch ihren Schwarm wieder auf.


Tyranastrasz

Tyranastrasz (auch bekannt als Tyrannistratz oder Tyran) war bis zu seinem Tode kurz nach dem zweiten Krieg der Hauptgemahl der Drachenkönigin Alexstraza. Er war auch ihr Hauptvertrauter, Berater und Leiter des Roten Drachenschwarms. Sein Schädel wurde von der Forscherliga in der Nähe von Grim Batol gefunden.

Da Tyran älter als seine Gemahlin war, war er bei der Wahl der Aspekte und der Machtgebung der Titanen anwesend. Von Anfang an unterstützte er seine Gemahlin in den Aufgaben über das Leben zu wachen. Nicht wenige Drachen sind Söhne und Töchter Tyrans.

Anders als sein Name annehmen lässt, war Tyran ein gutherziger freundlicher Drache. Er half während des beginnenden Krieges der Ahnen dem angeschlagenen Korialstraz.

Wie alle anderen Drachen auch steckte Tyran einen Teil seiner Essenz in das vom weisen Drachen Neltharion erschaffene Artefakt der Drachenseele. Er wurde auch Opfer dieses später als Dämonenseele bekannten Artefaktes. Er kämpfte nach der Entwendung dieser gegen die Legion.

Er wird wie seine Gemahlin auch vom Drachenmalclan gefangen genommen. Er und zwei unbekannte Männchen müssen sich immer wieder mit Alexstraza paaren um Nachwuchs für die Drachenreiterstaffeln der Orks zu zeugen.

Tyran erkrankt zu dieser Zeit an einer unbekannten Krankheit. Während die Orks aus dem Gefängnis Grim Batol vor der herannahenden Allianz flüchten wird Tyran auf den Drachen Todesschwinge gehetzt. In seinen jüngeren und gesünderen Jahren war er Neltharion kämpferisch gewachsen, doch durch seine Krankheit und der Macht Todesschwinge war er dem Schwarzen ausgeliefert.

Neltharion zerfetzt Tyran nach einem kurzen Kampf.


Wrath of the Lichking

In Nordend auf der Spitze des Wyrmruhtempels stehend kämpft sie gegen die Geißel und den blauen Drachenschwarm. Die Geißel will die Knochen der toten Drachen für ihre Frostwyrms wiedererwecken, was verhindert werden muss.Besonders alamierend sind die Versuche, den großen Protodrachen Galakkrod wieder zurück zu bringen.Dieser ist der Stammvater der Aspekte und wäre diesen als Frostwyrm überlegen...Die Blauen Drachen kämpfen unter der Führung ihres Aspekten Malygos gegen alle sterblichen ,magienutzenden Wesen. Als Wächter des Lebens kann Alexstraza das natürlich nicht hinehmen.

Mit der Hilfe der Kirin Tor unter der Führung von Rohnin wird die Stadt der Magier, Dalaran,nach Nordend gebracht. Mit deren Hilfe können die Pläne des blauen Aspekten verhindert werden. Ungern und mit großem Bedauern tötet sie ihren Freund.

Die Kämpfe gegen die Geißel unterstützen die Drachen aber nur in der Logistik und mit Luftangriffen, doch das magische Feuer Alexstrazas hilft dem an der Pforte des Zorns schrecklich verbrannten und von Arthas zurückgebrachten Bolvar Fordragon dabei, seinen Willen zu behalten und dem Lichkönig im Gegensatz zu Dranosh Saurfang zu trotzen. Nach der Vernichtung Frostgrams und der Erlösung Arthas übernimmt Bolvar dessen Platz auf dem gefrorenen Thron, kurz bevor das Eis den Lichkönig erneut verschlingt sieht man die Flamme in seinen Augen....


Cataclysm

In Cataclysm führt Alexstraza ihren Schwarm gegen Todesschwinge und seine Diener des Zwielichthammerclans. Diese Kultisten haben Schreckliches mit den Drachen, denen sie in die Falle gegangen sind angerichtet...Auch will sie ihre restlichen Eier aus Grim Batol retten, denn diese drohen unter dem Einfluss des Clans zu verderben und den Zwielichtdrachenschwarm zu vergrößern. Zwar kann Alexstraza Todesschwinge in einem Zweikampf stellen, doch ist sie den dunklen Mächten der alten Götter die sich Todesschwinge bedient unterlegen. Nur das Opfer Caelstrazs kann die Drachendame vor den gefallenen Aspekten retten.

Alexstrasza hilft Thrall natürlich dabei Todesschwinge zu vernichten.Auch sie opfert ihre Macht als Aspekt und ihre Unsterblichkeit um den gefallenen Erdwärter zu vernichten.Nach dem Sieg ist sie wie die anderen Aspekte sterblich.Sie offenbart Aggra, das diese von Thrall schwanger ist.


Ihr Charakter

Bei Alexstraza fällt auf, dass sie trotz ihrer negativen Erlebnisse mit den sterblichen Völkern und deren Experimenten mit Mächten, die sie nicht verstehen und den daraus resultierenden Ereignissen recht gütig und freundlich umgeht. Sie vergibt sogar den Orcs und toleriert Verlassene in ihrem Umfeld.

Allgemein merkt man der Drachin an, dass sie die von den Titanen gegebene Aufgabe gewissenhaft und absolut folgt. Sie würde sogar sich und ihren Schwarm opfern, um das Leben auf Azeroth zu schützen. Dafür nimmt sie auch die Hilfe der Sterblichen in Anspruch. Besonders gut steht der rote Schwarm mit den Magiern von Dalaran und den Druiden unter der Führung von Malfurion Sturmgrimm.

Wie ihre Artgenossen auch fühlt die Drachenkönigin sehr intensiv, sie rächte sich gnadenlos an Nekrosh und tötete Malygos. Sie trauerte lange Zeit um Korialstraz, da sie ausging, dass dieser tot wäre, sie war aber sehr erfreut diesen lebend anzutreffen. Ob sie noch um Tyranostraz und ihre von den Orcs getöteten Kinder noch immer trauert ist unklar.

_________________
BildArmory Link
BildArmory Link


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker