Seramor's Homepage

Meine kleine Homepage
Aktuelle Zeit: Sa 21. Okt 2017, 23:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: hhh
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 01:30 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Kochen in Draenor

Meisterköche aufgepasst, wir zeigen Euch heute wie Ihr die leckersten Gerichte in Draenor zaubern könnt in unserer gnomischen Kochanleitung für Draenor. Auch in WoD wird es eine neue Höchstufe für das Kochen geben diese wird bei 700 sein, anders als zum Beispiel in Mists of Pandaria ändert sich folgendes:

1. Für das Kochen in Draenor benötigt es ein Rezept.
2. Ihr erlernt neue Rezepte zufallsbasiert durch Kochen.
3. Hochstufige Rezepte können in der Garnison erworben werden.

Um das Kochen in Draenor erlernen zu können müsst Ihr das Rezept Kochen auf Draenor leicht gemacht finden und erlernen. Keine Angst das Rezept kann von allen Gegnern in Draenor oder Instanzen fallen gelassen werden, Ihr solltet wahrscheinlich schon am Anfang während der ersten Questreihen im Frostfeuergrad (Horde) oder Schattenmondtal (Allianz) dieses aufspüren können. Kleiner Tipp wenn Ihr sehr schnell loslegen wollt mit dem Kochen dann empfiehlt es sich einige Gegner mehr zu beseitigen bei denen ihr irgend ein Zufallsrezept gefunden habt,- die Chance ist groß das Ihr hier auch die Anleitung findet zum genüsslichen losbrutzeln.


Die ersten Rezepte und nun?

Mit der Erkentniss wie man in Draenor kocht erhaltet Ihr auch die ersten Rezepte, doch wie geht es weiter? Neu ist das Ihr Rezepte selbst finden müsst indem Ihr Gerichte kocht! Ihr solltet unbedingt dieses mit dem Angeln kombinieren denn die ersten Gerichte benötigen eine Menge der glitschigen Wasserbewohner, so könnt Ihr Angeln hochbringen und gleichzeitig Eure Kochkunst. Schon bei dem vorbereiten des Feuers (zu finden in Eurem Berufefenster) sollte Euch etwas auffallen! Feuer in Draenor wurde überarbeitet und Ihr könnt es nun an einer beliebigen Stelle hinstellen.


MmM lecker Steine..

Ist das Feuer aufgestellt und glüht könnt Ihr mit dem Kochen beginnen und darauf hoffen das bei den Gerichten zügig neue Rezepte erdacht werden diese nennen sich in Draenor „Rezeptideen“. Verfallt nicht in Panik, Euer Charakter ist schlau genug nicht auf die Idee zu kommen Steine zum Beispiel mit Fischen zu kombinieren, allerdings wird das Kochen von Stufe zu Stufe anspruchsvoller und anstatt einem Fisch benötigt Ihr dann zwei oder auch Fleisch für Delikatessen sogar Blumen und Blüten.


Gebt mir Fische! Ich brauche Fische..

Ihr benötigt sehr viele Fische um 100 Punkte der Kochkunst zu erreichen, am Anfang solltet Ihr solange es möglich ist mit den Sichelfischen und Seeskorpionen kochen. Ob Euch ein Fisch noch Skillpunkte bringt erkennt ihr an der Farbe Rot / Grün oder Grau. Ist die Farbe Grau solltet Ihr mit den benötigten Zutaten nicht weiterkochen da Ihr hier keine weiteren Punkte erhalten könnt.

Sollten Euch einmal die Fische oder Fleisch ausgehen so solltet Ihr unbedingt den Handelsposten im Hinterkopf behalten, über diesen ist es möglich Garnisonsressourcen gegen Fleisch, Fisch oder Blüten einzutauschen. Der Tausch kann sehr Hilfreich sein wenn einem wenigem Materialien fehlen.


Passt auch zu Halloween

Wenn Ihr ein Freunde von Steaks und anderen Köstlichkeiten des Fleisches seid, dann werdet Ihr euch in WoD auch entsprechendende Ausrüstung besorgen können (Nur Optisch). Im Mondsturzgasthaus (Allianz) bzw. Frostwallschenke (Horde) (zu bauen in Eurer Garnison) erwartet Euch ab Stufe 2 die Köchin Madison Clark. Für 5000 Gold bietet sie Euch ein Fleischerbeil an! Zugegeben, nicht günstig aber ein guter Schreck auf jeder Halloween Party.


Teilen macht Freude

Wenn Ihr die Meisterköchin / Koch der Gilde seid so habt Ihr auch in Draenor die Möglichkeit Eure Gilde zu unterstützen. Auf hoher Stufe werdet Ihr verschiedene Rezepte finden die es Euch ermöglichen einen Tisch für alle in der Gruppe oder im Schlachtzug zu stellen.

Rezeptideen für Tische und Freunde: Rezeptidee: Festmahl der Gewässer und Rezeptidee: Festmahl des Blutes

Einteilung von Rezepten

Die Einteilung von Rezepten wurde mit Draneor vereinfacht und wird übersichtlich dargestellt. So findet Ihr verschiedene Reiter wie die Festtagsküche, Pandarenküche und viele weitere wie jene der alten Welt (zum Beispiel Classic Rezepte). Die Einteilung der Draenor Küche sortiert sich nach der benötigten Stufe. Simple Fisch und Fleisch Gerichte bilden die Grundlage des Draenor Kochs, hier werdet Ihr nur wenige Materialien benötigen.


Hochstufige Rezepte mit Patch 6.1

Mit Patch 6.1 wurden weitere Hochstufige Rezepte eingeführt die nicht automatisiert durch das Kochen erhalten werden können. Um diese Rezepte zu erwerben werdet Ihr an den Mauern Eurer Garnison den Koch Kraank (Horde) oder Arsenio Zerep (Allianz) vorfinden.

_________________
BildArmory Link
BildArmory Link


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: hhh
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 01:50 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Das Angeln

Angeln ist einer der drei Nebenberufe, die jeder Charakter frei von irgendwelchen Einschränkungen erlernen kann. Früher eher als Freizeitbeschäftigung und Entspannung belächelt, ist es heutzutage einer der wichtigsten Nebenberufe, die es gibt. Nicht nur, dass man sich aus den geangelten Fischen Proviant für die Reise machen kann, mit den richtigen Kochrezepten kann man sich daraus auch mächtiges Stärkungsessen machen, das einem zusätzliche Effekte wie mehr Stärke oder Lebenspunkte verleiht.


Angeln ab einer Fertigkeitsstufe von 150

Angeln hat im Gegensatz zu den anderen Berufen eine kleine Besonderheit, was das Erlernen von höheren Fertigkeitsstufen angeht. Das grundlegende Gesellenhandwerk bringt euch noch ein Lehrer bei. Mit jeder weiteren Stufenerweiterung müsst ihr entweder eine Quest erledigen, oder euch ein entsprechendes Buch, das euch das weitere Angeln lehrt, erwerben. Im folgenden Absatz findet ihr einen kleinen Wegweiser, wie ihr eure Fertigkeit ab 150 weiter ausbilden könnt.

Wenn ihr mindestens eine Angelfertigkeit von 125 und eine Charakterstufe von 20 habt, könnt ihr im Schlingendorntal in Beutebucht bei dem alten Mann Heming das Buch Expertenangeln - Der Barsch und Du für genau 1 Gold kaufen. Befindet sich das Buch in eurem Besitz, lest ihr es via Rechtsklick und erlernt so die Fertigkeit bis zu einer Maximalstufe von 225.


Angeln ab einer Fertigkeitsstufe von 225

Sobald ihr mindestens einen Level von 35 und eine Fertigkeit von 225 habt, solltet ihr Nat Pagle in den Düstermarschen einen Besuch abstatten. Dieser bringt euch nach Beendigung einer Quest das Angeln bis zu einer maximalen Fertigkeitsstufe von 300 bei. Die Quest heißt Nat Pagle, Extremangler und beinhaltet, dass ihr Nat vier Fische fangt, ehe er euch das weitere Angeln beibringt.

Auf seiner Liste stehen: 1 Feralas Ahi, den ihr aus dem Verdantis in Feralas fischen könnt. Dieses Gewässer findet ihr, wie euch der Name des Fisches vielleicht schon erahnen lässt, in Feralas, südöstlich des Düsterbruchs in der oberen Wildnis. Als nächstes steht ein Nebelschilf-Mahi-Mahi auf der Liste. Diesen findet ihr in den Gewässern rund um eine kleine Inselgruppe ganz im Südosten der Sümpfe des Elends. Außerdem möchte Nat noch einen Sar'therisbarsch von euch haben, den ihr an der südwestlichen Küste von Desolace, südlich der Hordenbasis Schattenflucht, findet. Passenderweise heißt der Strand auch gleich Sar'therisstrand, so dass es eigentlich zu keinen Verwechslungen kommen dürfte. Als letzten Punkt auf der Liste möchte Nat noch einen Blauwimpel von der ungezähmten Küste , den ihr, wie euch der Name vielleicht schon erahnen lässt, an der ungezähmten Küste im Schlingendorntal südlich des Grom"Gol Basislagers fangen könnt.

Da ihr die Fische wild über ganz Azeroth verstreut findet, bietet es sich an, einen kleinen Laufweg zu nehmen. Steuert zuerst die Sümpfe des Elends an und reist dann weiter in das Schlingendorntal. Ab Beutebucht nehmt ihr dann das Schiff nach Ratschet, um dort zuerst nach Desolace zu fliegen und dann weiter nach Feralas. Sobald ihr alle Fische in eurer Tasche habt, reist ihr wieder zurück zu Nat in die Düstermarschen, um ihn seine gewünschen Fische zu übergeben, und erlernt das Angeln bis zu einer maximalen Fertigkeitsstufe von 300.

Wenn ihr mindestens eine Fertigkeit von 275 und ein Level von 45 erreicht habt, könnt ihr das Angeln bis zu einer maximalen Fertigkeitsstufe von 375 wieder über ein Buch erlernen. Das Buch trägt den malerischen Titel Anglermeister - Die hohe Kunst des Angelns und kann bei Juno Dufrain in den Zangamarschen käuflich für 5 Gold erworben werden.


Normale Fische

Normale Fische kann man in der ganzen Welt finden und fangen. Von den Stadtkanälen, über Seen und Flüsse bis hin zum Ozean sind sie in großer Zahl und Artenvielfalt vertreten. In jedem Gebiet gibt es unterschiedliche Fische und einige seltene findet man nur in Schwärmen oder schwer zugänglichen Gebieten. Den Winterkalmar und den rohen Sommerbarsch findet man gar nur in der entsprechenden Saison.


Ungewöhnliche Fänge

Ungewöhnliche Fänge findet man meistens nur am Meer. Sie verfolgen keinen größeren Zweck, deren Inhalt lässt sich aber beim Händler meist für gutes Geld verkaufen. Besonders der Goldschuppenfisch sei dabei erwähnt. Er hat keinen Nutzen, bringt aber beim Händler 6 Gold ein. Außerdem sei noch ganz besonders Dr. Zwicky hervorgehoben. Dieser lustige Geselle ist nur an sehr schwierigen Orten zu fangen. Und selbst dann bekommt man ihn nur sehr selten an die Angel. Fangen könnt ihr ihn am Jorunsee, nordwestlich der Steinbrecherfeste, am See von Ere"Noru, südöstlich von Allerias Feste, und im Schattenwindsee, der sich über die Anhöhe von Skettis erstreckt. Werft eure Angel in einen Schwarm aus, der als "Mischschwarm des Hochlandes" markiert ist. Dort, und wirklich nur dort, kann man Dr. Zwicky erangeln. Wenn ihr dann wirklich das seltene Glück habt und ihn an der Angel habt, dann könnt ihr insgesamt drei Mal benutzen. Allerdings je nur ein Mal alle zwei Tage. Wenn ihr Dr. Zwicky benutzt, dann habt ihr die Chance auf je 5 Mana- und Heiltränke, Dr. Zwickys Segen, der euch 500 Lebenspunkte beschert, einen Dr. Zwicky, der euch 10 Minuten lang beschützt, einen Dr. Zwicky, der euch angreift oder ihr bekommt den heiß begehrten Kasten mit magischem Flusskrebs . Wenn ihr diesen Kasten benutzt, könnt ihr Dr. Zwicky als Haustier beschwören.


Pfünder

In der Welt des Angelns gibt es nicht nur nützliche Fische, was das Regenerieren von Lebens- und Manapunkten angeht. Neben die "ungewöhnlichen Fänge" gesellen sich auch die Pfünder, die mit den oben stehenden Fängen eigentlich nur gemein haben, dass sie keinen spezielleren Zweck haben und man sie nur verkaufen kann. Allerdings kann man sich unter Angler-Kollegen bestimmt den ein oder anderen neidischen Blick auf sich ziehen, wenn man einen besonders dicken Brocken aus dem Wasser gezogen hat. Unten findet ihr eine Auswahl an diesen Pfündern. Je höher die Pfundzahlen gehen, desto schwerer werden die Fische zu fangen sein.


Angelruten

Angelruten gibt es überall. In jeder größeren Stadt kann man eine bei einem Gemischtwarenhändler käuflich erwerben. Dieses Standardmodell reicht auch für den Großteil der Zeit völlig aus. Wenn es euch aber danach drängt, eure Angelfertigkeit über die Grenzen hinaus zu erweitern, dann habt ihr hier eine Auswahl an Angeln, mit denen ihr dieses Ziel erreichen könnt.


Köder

An jede Angel gehört ein Köder. Köder könnt ihr bei einem Händler für Angelzubehör kaufen, den man in der Regel in der Nähe eines Angeltrainers finden kann. Kauft eure Köder je nachdem, welchen Zweck ihr verfolgt oder in welchem Gebiet ihr euch befindet. Wenn ihr gerade erst am Anfang eurer Angelkarriere seid, dann bedarf es noch keine Köder beziehungsweise die schwächeren. Erst wenn eure Fertigkeit immer weiter steigt, braucht ihr einen Köder, der eure Fertigkeit deutlich steigert, um Fische auch weiterhin fangen zu können. Köder erleichtern das Angeln erheblich!


Sonstiges

Nicht nur Köder können eure Fertigkeit zu Angeln erhöhen. Es gibt auch eine kleine Auswahl an Gegenständen und Ausrüstungsgegenständen, die die Fertigkeit erhöhen, so lange man diese an seinem Charakter angelegt hat. Diese Kleider und Gegenstände bieten euch den letzten Sprung auf euren Weg, auch noch den letzten Fertigkeitspunkt für das Angeln herauszukitzeln.


Der Angelwettbewerb

Jeden Sonntag ist es wieder soweit. Der Angelwettbewerb im Schlingendorntal steht an! Sowohl Horde als auch Allianz kann daran teilnehmen! Um 14 startet das Turnier. Ziel ist es, zuerst mit 40 Leckerfischen wieder in Beutebucht bei Riggle Barschfang zu sein und diese dort abzugeben! Sobald das Turnier startet, tauchen überall an der Küste im Schlingendorntal Leckerfischschwärme auf, die es abzuangeln gilt, um so die Fische zu fangen. Als Preis für den Gewinner winkt die Arkanitangelrute (die beste Angelrute im Spiel!), als auch der Angelhaken des Anglermeisters , der als Schmuckstück dient und einen besonders netten Effekt auslösen kann! Solltet ihr das Turnier jedoch nicht als Erster abschließen, erhaltet ihr dennoch wertvolle Trostpreise, wenn ihr außer den Leckerfischen noch andere Fischen fangen konntet. Während des Turniers könnt ihr nämlich Sonderfische fangen, die euch nützliche Ausrüstungsgegenstände zum Angeln einbringen können. Diese könnt ihr bei einem Roboter abgeben, der gleich neben Riggle steht. Er hört auf den Namen Fischbot 5000.


Das verwitterte Tagebuch

Auch wenn der Name nicht darauf schließen lässt, so ist doch das verwitterte Tagebuch eines der Bücher, das ihr euch unbedingt zu Gemüte führen solltet! Denn es hat die recht starke Eigenschaft, nahegelegene Fischschwärme auf der Minikarte im oberen rechten Bildschirmrand anzuzeigen! Dieses könnt ihr erfischen, indem ihr eure Angel öfter mal in treibende Wrackteile oder Treibgut auswerft.


Der alte Barlo

Mit dem letzten Inhaltspatch 2.4 hat der alte Barlo Einzug in die Scherbenwelt gehalten. Er beauftragt euch täglich mit einer Angelaufgabe. Ihr könnt ihn gleich außerhalb von Shattrath am See nordöstlich der Stadt finden. Die Belohnungen fallen recht unterschiedlich aus. Von nutzlosen, grauen Gegenständen bis hin zu epischen Ausrüstungen ist alles mit dabei! Allerdings ist die Chance entsprechend geringer, dass ihr diesen als Belohnung erhaltet! Stattet ihm doch einfach mal einen Besuch ab!

Der gute Mann hat insgesamt fünf Quests für euch, täglich eine andere. Als Belohnung gibt es einen Sack voll geangelter Schätze, der neben etwas Bargold auch einige interessante Dinge enthält.

Krokilisken in der Stadt - Barlo erzählt euch davon, dass er mit einem fliegenden Händler sprach, der ihm berichtete, dass er ein paar Baby-Krokilisken an einige Kinder in der Stadt verkauft hätte. Da diese aber für Kinder ungeeignet sind, haben sie sich auch gleich aus dem Staub gemacht und sind nun in den örtlichen Kanälen in Sturmwind, beziehungsweise in den Seen von Orgrimmar, zu finden. Für diese Quest benötigt ihr keinen hohen Angelskill. Es ist reine Glückssache, wann ihr das Krokilisken-Baby letztendlich an der Angel habt.

Der Eine, der entkam - Barlo schwelgt in Erinnerungen und gibt preis, dass er einige Jahre zuvor den größten Matschflosser der Welt am Haken hatte, der dann aber so kraftvoll war, dass seine Angelschnur riss und er entkommen konnte. Die Aufgabe ist also klar: den größten Matschflosser fangen, den es gibt! Finden könnt ihr diesen dicken Brocken in Nagrand. Sowohl die Gewässer des Elementar-Plataeus, als auch der Himmelsweisensee und Sonnenwindsee sind seine Heimat. Allerdings braucht ihr hier schon eine minimale Angelfertigkeit von 395!

Garnelenfangen ist nicht einfach - Dieses Mal gibt uns Barlo zu denken. Es gibt so viele große Fische in den Zangamarschen - wovon ernähren die sich eigentlich? Der Questname sagt es eigentlich schon recht deutlich: Garnelen! Da diese sich aber ziemlich schlecht via Angel ködern lassen, müssen wir uns die Fische angeln, die die Garnelen essen und dann etwas ruppiger zu Gange gehen. Die dafür benötigten aufgedunsenen Stachelkiemenforellen findet ihr in jedem Gewässer der Zangamarschen. Sobald ihr eine am Haken habt, zieht sie ein und "benutzt" sie, um daraus wiederum die begehrten Garnelen zu erlangen. Keine sehr schmackhafte Angelegenheit, dafür aber nützlich. Schließlich stimmt die Belohnung!

Köderbanditen - Wieder mal geht es auf Seltenheitsjagd! Den goldenen Stachelflosser dürfte jeder passionierte Koch und Angler mittlerweile schon kennen, aber diesmal sollen wir uns einen schwarzen Stachelflosser schnappen! Diesen dunkelhäutigeren Kollegen seines häufig auftretenden Artverwandten finden wir laut Questlog in allen "fließenden Gewässern" der Wälder von Terrokar. Das ist so nicht ganz richtig, denn mehrere Angler haben schon bewiesen, dass man den Fisch auch in "stehenden" Gewässern, also Seen, finden kann. Um es nicht zu einfach zu machen, gibt es im direkt an Barlo angrenzenden Silmyrsee natürlich keinen dieser Fische. Aber schon in dem kleinen See im südöstlichen Cenarius Dickicht, sowie dem kleinen See westlich des Cenarius Dickicht, gleich am Eingang zu Shattrath, könnt ihr ihn fangen.

Teufelsblutfilet - Dieses Mal erzählt uns Barlo davon, was er in der Zukunft noch so alles machen will. Zum Beispiel Mammuthaie vor der Küste Azsharas fangen! Dafür brauch er allerdings zuerst ein Gift, das sich auch unter Wasser nicht von seiner Speerspitze lösen kann! Und das kann man nur von einem bekommen: Dem Teufelsblutschnapper. Diesen könnt ihr entweder in den Teichen von Aggonar im zentralen Norden der Höllenfeuerhalbinsel finden, oder in allen Gewässern des Schattenmondtals. Der Entfernung halber sei hier aber "der faulige Teich" in der Nähe der Feste der Legion angesprochen.


Belohnung, oder "was ist denn überhaupt in dem Sack?"

Die meisten täglichen Quests haben als Belohnung einen festen Wert. Allerdings nicht die Aufgaben von Barlo! Also Belohnung für eure Mühen bekommt ihr einen Sack voll geangelter Schätze, der so Einiges enthalten kann! Unten findet ihr eine Auflistung der Items, die möglicherweise dort enthalten sind. Darunter findet sich ein Rezept, mit dem man ein Gebräu herstellen kann, das kurzzeitig die Angelfertigkeit erhöht. Außerdem noch so Einiges, das anderweitig die Angelfertigkeit erhöhen kann, oder einen Edelstein, der einem 15 Ausdauer gewährt, oder sonstige Gegenstände, die zumindest zum Verkauf noch nützlich sind - und dem Händler Einiges wert sind! Des Weiteren kann sich auch eines von insgesamt vier neuen Haustieren als Belohnung in dem Beutel finden!


Wie ist der Ablauf, vom Erlernen des Berufes bis zur Ausübung dessen?

1) Zu allererst gilt es, einen Angeltrainer zu finden. In der Regel sollte jede Hauptstadt einen dieser Gesellen beherbergen. Auch kleinere Städte nahe eines Gewässers sind meist Heimat des einen oder anderen Fischers, der euch seine Fähigkeiten gern beibringen wird. Nahezu jeder Lehrer ist an einem See, einem Fluß oder gar am Ozean selbst zu finden. Wenn es euch schwer fallen sollte, einen zu finden, fragt einfach eine Wache nach dem Weg. Sobald ihr einen Trainer gefunden habt, lernt ihr zuerst die Fähigkeit "Lehrling". Das kostet in der Regel genau 1 Silber.

2) Das Angeln habt ihr gelernt, aber mit bloßen Händen fängt man Fische nur sehr schwer. Also ist der nächste Schritt, eine Angelrute zu organisieren. Nachtelfen und Draenei können hierfür eine Quest abschließen. Menschen, Zwerge und Gnome müssen in den sauren Apfel beißen und sich eine kaufen. Eine einfache Angelrute kann man normalerweise bei einem Händler mit dem Zusatz "Angelbedarf" oder einem Gemischtwarenhändler, den ihr in jeder größeren Siedlung finden könnt, erstehen. Diese Händler sind meist nahe dem Angeltrainer zu finden. Außer einer Angel könnt ihr dort auch noch diverse Angelköder erstehen. Eine einfache Angelrute kostet 23 Kupfer.

Höher entwickelte Angeln, die eure Fähigkeit unter Umständen sogar noch steigern können, können nur bei gewissen Händlern oder durch bestimmte Quests erlangt werden. Zu Beginn wollen wir uns aber erstmal mit der normalen Angelrute begnügen. Über eine Quest, die man wegen des (wahrscheinlich) niedrigen Levels wohl eher nur als Nachtelf absolvieren kann, kann man eine Angel auch gratis erhalten. Gubber Blump an der Dunkelküste, besser gesagt in Auberdine, gibt euch die Quest Die Familie und die Angelrute . Ziel ist es, 6 Dunkelküstenbarsche zu fangen. Alternativ können Draenei auch eine Angelrute durch die Quest "Schnapper - sehr, sehr lecker!" von Diktynna auf der Azurmythosinsel erhalten, wenn diese erfolgreich beendet wurde.

3) Wenn ihr das Angeln bei einem der Lehrer im Startgebiet oder in den Hauptstädten erlernt habt, dann solltet ihr auch zuerst dort mit den Angeln beginnen. Am besten dafür eignet sich ein ruhiges Plätzchen, an dem möglichst wenig oder besser noch gar keine Monster euren Weg kreuzen können. Stellt (oder setzt) euch an ein Ufer, an dem ihr angeln wollt. Wichtig dabei ist, dass beide Beine fest auf dem Boden sind, oder dass ihr normal sitzen könnt. Während ihr schwimmt, könnt ihr die Angel nicht auswerfen. Sorgt für einen freien Blick auf das Wasser, so dass keine Äste, Steine, Häuser oder ähnliche sichtbehindernde Dinge im Weg stehen.

4) Legt eure Angelrute in die Haupthand und öffnet euer Zauberbuch. Dort werdet ihr die Fähigkeit "Angeln" finden, die durch einen Wurm gekennzeichnet ist, der um einen Haken gewickelt ist. Bei längeren Angelausflügen solltet ihr euch dieses Icon in die Leiste ziehen, um die Angel wieder schneller auswerfen zu können.

5) Betätigt also nun den Angeln-Knopf, um eure Angel auszuwerfen. Solltet ihr eine Fehlermeldung erhalten, dass das Wasser zu seicht ist, oder ihr zu weit entfernt seid, korrigiert dies, indem ihr näher an das Gewässer herantretet. Manchmal passiert es auch, dass ihr die Meldung "Eure Fähigkeit ist nicht hoch genug" erhaltet. Ist dies der Fall, solltet ihr ein Gebiet aufsuchen, das eurer Fertigkeit entspricht. Meistens passt sich dies auch den Leveln der Monster an. Solltet ihr diese Meldung also in einem Gebiet bekommen, in welchem die Monster Level 40 und höher aufweisen, solltet ihr wieder zurück in Gegenden, in denen die Monster nur ein Level von 30 haben und es dort noch einmal versuchen. Habt ihr ein Gebiet erreicht, das eurer Fertigkeit entspricht und ihr zudem auch richtig an dem entsprechenden Gewässer steht, könnt ihr die Angel auswerfen, woraufhin ein Schwimmer an der Wasseroberfläche erscheinen wird. Sollte es euch nur darum gehen, schnell eure Fähigkeit zu steigern, so könnt ihr auch durchgehend an einer Stelle stehenbleiben. Nach ungefähr jedem 5-10ten Fisch erhaltet ihr einen weiteren Fertigkeitspunkt.

6) Wartet jetzt darauf, dass der Schwimmer "zusammenzuckt" . Das bedeutet, dass ein Fisch angebissen hat!

7) Rechtsklickt auf den Schwimmer, um zu versuchen, euren Fisch an Land zu holen. Sollte ihr das geschafft haben, so öffnet sich ein Beutefenster, über das ihr den Fisch in eurem Rucksack verstauen könnt. Wenn Ihr die Meldung erhaltet "Euer Fisch ist entkommen!", dann habt ihr zur falschen Zeit auf den Schwimmer geklickt. Abhängig von eurer Fertigkeit ist es schwieriger oder leichter, einen bestimmten Fisch zu fangen. So werdet ihr in einem neuen Gebiet erst einmal Schwierigkeiten haben, die ersten Fische zu fangen. Nach und nach wird dies aber immer einfacher werden.


Angeln in Mists of Pandaria

Wer jetzt noch behauptet Angeln lohnt sich nicht, kennt noch nicht die neue Fraktion der Angler in Mists of Pandaria. Nach Materialien für Raidfutter, Angelwettbewerben, Haustieren und einer reitbaren Unterwasserschildkröte wurde dem Nebenberuf nun eine ganze Fraktion gewidmet.


Die Angler-Niederlassungen

Die Anlegestelle der Angler befindet sich an der südöstlichen Küste der Krasarangwildnis. Hier findet ihr den Rüstmeister der Angler, Nat Pagle, sowie alle bekannten Dailies für die Fraktion.

Sri-la an der nordwestlichen Küste des Jadewalds hat ein Gasthaus sowie einen Flugpunkt, aber es gibt dort keine Dailies oder ähnliches.

Die letzt Niederlassung findet ihr in der Schreckensöde an der südlichen Küste. Tropfs Wagnis ist eigentlich nur ein Schiffswrack, aber ihr könnt hier eine Reihe von Quests (keine Dailies) annehmen und abschließen.


Ruf sammeln

Den Ruf bei den Anglern steigert ihr über Quests. Einen geringen Teil (bis freundlich) könnt ihr über die Questreihen in der Schreckensöde erlangen. Ansonsten erhaltet ihr pro Tag aus folgenden Stufe 90-Dailies jeweils drei Stück, die sich alle in der Krasarangwildnis erledigen lassen.
Jede Quest gewährt euch bei Abgabe 500 Ruf bei den Anglern, sowie 1 Fertigkeitspunkt in Angeln.

Über eure erste heroische Instanz bzw. das erste Szenario des Tages könnt ihr durch die Auswahl im Ruf-Fenster Bonus-Ruf erhalten. Für die Instanz erhaltet ihr 600 Punkte und für das Szenario 400 Ruf.

Ebenfalls habt ihr die Möglichkeit euren Rufgewinn ab Respektvoll und den eurer Twinks mittels Großes Belobigungsabzeichen der Angler zu verdoppeln.


Nat Pagle

Wie euch vielleicht schon aufgefallen ist, verfügt auch Nat Pagle über eine Leiste, die euren Freundschaftsgrad mit ihm anzeigt. Die normalen täglichen Quests helfen euch nicht dabei eure Freundschaft zu vertiefen. Das geht nur über drei ganz spezielle seltene Fische, die ihr mit etwas Glück aus den Gewässern Pandarias angeln könnt.

Die Fische sind einzigartig (ihr könnt sie also nur einmal in der Tasche haben) und ihr könnt sie jeweils pro Tag einmal abgeben (dank der niedrigen Droprate auch nicht weiter auffallend) und gewähren euch 500 Ruf bei Nat Pagle und 350 Ruf bei den Anglern.

Bei respektvollem Ruf bei Nat Pagle könnt ihr ein Nats Anglertagebuch erwerben, dass pro Buch eure Angelfertigkeit (von Twinks) um 50 Fertigkeitspunkte erhöht. Das Buch kostet ohne Rabatte 1000 Gold, so dass ihr mit einer Investition von 12.000 Gold Angeln bei einem Charakter von 0 auf 600 steigern könntet.

Auf Ehrfürchtig könnt ihr dann gegen 250 Gold Nats Hut erwerben, der beim Tragen eure Angelfertigkeit um 5 erhöht sowie einen Köder bei Benutzung anbringt, der eure Angelfertigkeit um 150 erhöht.

Außerdem erhaltet ihr als bester Freund einen Brief von Nat, in dem er euch Nats Angelstuhl zukommen lässt.


Angeln in Draenor

Um überhaupt in Draenor angeln zu können, müsst ihr zunächst eine wichtige Hürde nehmen. Nein, es ist nicht von Nöten zunächst in den Gebieten Azeroths Fertigkeitspunkte zu sammeln, um auf dem neuen Kontinent etwas an die Leine zu bekommen. Alles, was ihr tun müsst: Sucht den Angellehrer eures geringsten Misstrauens auf und schaltet den Beruf frei. Hofft danach darauf, dass ihr ein Anglerhandbuch von Draenor findet. Ihr erhaltet es entweder von einem zufälligen getöteten Gegner oder könnt es ganz bequem durch das Auswerfen eurer Angel erlangen. Einmal gefunden und aktiviert setzt das Handbuch eure Angel-Maximalfertigkeit auf 700, selbst wenn ihr erst über einen Fertigkeitspunkt verfügt. Klar soweit? Dann kann es losgehen!

Extremangler können zudem versuchen in der PvP-Hochburg Ashran zu fischen. Mit etwas Glück erhaltet ihr dort mordlustige Piranhas. Filetiert ihr diese, so erhaltet ihr Pikantes Piranha Supreme, nach dessen Genuss ihr euch entweder in einen Pirat oder einen Ninja verwandelt.

_________________
BildArmory Link
BildArmory Link


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: hhh
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 02:03 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Erste Hilfe

Ihr kennt vielleicht die Situation das ihr mit eurem Charakter fleißig Gegner um Gegner erledigt aber ihr trotzdem nach einiger Zeit eine Pause einlegen müsst um eure Gesundheit wieder zu regenerieren. Wenn ihr Pech habt seid ihr dann auch gerade in einem Gebiet das vor Feinden gerade wimmelt und euch somit nur sehr wenig Zeit bleibt um etwas zu essen.

Wenn ihr über entsprechende Zaubersprüche verfügt und noch Mana übrig habt sie zu benutzen könntet ihr euch natürlich heilen, doch was ist wenn auch das nicht geht?

Wohl dem der es nicht versäumt hat seine Erste Hilfe Fertigkeit zu steigern, denn dann könntet ihr euch schnell und mit äußerst geringen Kosten heilen.

Neben dem Vorteil das ihr eure Bandagen an euch (und auch an anderen Spielern) sogar während des Kampfes benutzen könnt, findet ihr die Materialien dazu auch zuhauf in der Spielwelt. Falls eure Charaktere bis jetzt noch nicht diesen beruf gelernt haben, ist es Zeit dies nachzuholen, wenn ihr die niedrigstufigen Stoffe aus dem Auktionshaus kauft braucht ihr auch nicht selber kreuz und quer durch Azeroth zu reisen um an eure Stoffe zu kommen.

Der Beruf selber ist dazu noch eine sekundäre Fertigkeit, ebenso wie Kochen oder Angeln. Ihr braucht also keinen eurer zwei Hauptberufe zu verlernen.

Wer bei der Erste Hilfe aber besonders spannende Quests oder Achievements erwartet wird leider enttäuscht, denn es gibt lediglich ein Berufsbezogenes Quest (welche man mittlerweile nicht mehr benötigt um seine Fertigkeit zu steigern) und nur zwei Achievements, eins wenn man einen Spieler heilt der unter 5% seiner Lebenspunkte hat und ein anderes wenn man 500 schwere Froststoffbandagen hergestellt hat.


Wie erlernt und verbessert man sich in diesen Beruf?

Bereits mit Level 1 kann man den Beruf der Ersten Hilfe erlernen. Den dazu passenden Trainer könnt ihr oben aus der Liste Alle Trainer auf einen Blick entnehmen. Ihr findet ihn in jedem Startgebiet und in jeder Hauptstadt. Sobald ihr einen Lehrer gefunden habt, sprecht ihn an und lernt von ihm das Lehrlingshandwerk. Zuerst habt ihr nur den einfachen Leinenverband. Ihr verbessert euch, indem ihr einfach Verbände herstellt. Welche Verbände ihr ab wann lernen könnt, könnt ihr der obigen Liste der Verbände entnehmen. Aber nicht nur Verbände lassen sich mit der Ersten Hilfe herstellen. Auch Gegengifte kann man produzieren und verwenden. Das erste Gegengift und die ersten Verbände, bis zum Seidenverband, könnt ihr noch bei jedem Lehrer erlernen, den ihr finden könnt. Den weiteren Weg werdet ihr nur über Bücher und Quests erledigen können.

Sobald ihr eine Mindestfertigkeit von 125 habt, könnt ihr euch das Buch Erste Hilfe für Experten - Verbinden, aber richtig als Angehöriger der Allianz bei Deneb Wandler im Arathihochland oder als Hordler bei Balai Lok'Wein in den Düstermarschen kaufen. Von diesen beiden Händlern erhaltet ihr auch gleich das Handbuch: Schwerer Seidenverband und das Handbuch: Magiestoffverband.

Sobald ihr dann einen Mindestlevel von 35 und eine Mindestfertigkeit von 225 habt, solltet ihr als Allianzler Doktor Gustaf Van Howzen in Theramore und als Hordler Doktor Gregory Victor in Hammerfall einen Besuch abstatten, um eure Fertigkeit auf 300 steigern zu können. Beide Quests laufen identisch. Mehr dazu unter Quests. Von diesen beiden Doktoren lernt ihr den letzten Magiestoffverband und die beiden Runenstoffverbände.

Um die Fertigkeit jenseits der 300 zu bringen, solltet ihr in der Scherbenwelt als Allianzler zu Burko in den Tempel von Telhamat und als Hordler zu Arsella in der Falkenwacht gehen, um euch dort das Buch Erste Hilfe für Meister - Hilfe, der Doktor kommt! zuzulegen. Von diesen beiden Händlern könnt ihr euch auch gleich das Handbuch: Netherstoffverband und das Handbuch: Schwerer Netherstoffverband mitnehmen.


Was gibt es Wichtiges zur Ersten Hilfe zu wissen?

-Ab Level 1 erlernbar
-Die benötigten Stoffe werden nur von humanoiden Gegnern hinterlassen
-Das Lehrlings- und Gesellenhandwerk wird euch bei einem Lehrer beigebracht
-Das Fachmannshandwerk erlernt ihr über Bücher, das Meisterhandwerk nur durch eine Quest
-Ihr bedürft einer gewissen Mindestfertigkeit, um Verbände herzustellen, die Benutzung
bedürft zwar auch eine Mindestfertigkeit, allerdings ist diese immer unter der Fertigkeit des
Herstellens
-Bis zu 20 Verbände können gestapelt werden


Erste Hilfe auf Draenor

Auch Sanitäter können sich in Draenor verbessern und eine neue Fertigkeit von 700 erlernen. Wie auch in vorherigen Inhalten gestaltet sich das Hochbringen als sehr einfach. Um die neue Höchststufe des Draenormeister zu erreichen benötigt Ihr lediglich die zwei meist verbreiteten Fische wie den Sichelfischfleisch und das Seeskorpionsegment. Beide Materialien erhaltet Ihr beim Ausnehmen des Sichelfisches und des Seeskorpion. Den Sichelfisch findet Ihr als Beifang in jedem stehenden Gewässer wie Seen, den Seekskorpion an jeder Küste von Draenor.

Um die Stufe des Draenormeisters zu erlangen benötigt Ihr ein Rezept, hierbei handelt es sich um Erste Hilfe auf Draenor. Das Rezept kann von zufälligen Gegnern in Draenor fallen gelassen werden, auch könnt Ihr dieses in Instanzen erhalten. Mit dem Erlenen des Rezeptes werdet Ihr automatisch alle neuen Rezepte erlernen mit denen Ihr auf die Maximalestufe leveln könnt.

Solltet Ihr noch nicht die Stufe 600 vor Draenor erreicht haben, so kann Euch der Erste Hilfe Lehrer im Sturmschild (Allianz Ashran) oder in Kriegspeer (Horde Ashran) die älteren Rezepte und Fertigkeiten beibringen.

_________________
BildArmory Link
BildArmory Link


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker